Vereinsmeisterschaft 2015

Posted on Posted in 2015/12, Interne Events, Judowettkampf, Vereinsmeisterschaft

Auch in diesem Jahr fand unsere alljährliche Vereinsmeisterschaft statt. Sie war wie immer gut besucht und es gab tolle Kämpfe zu sehen!

Am Samstag den 12.12. traten knapp 100 Sportler unseres Vereins in unserer Judohalle zur Eröffnung der diesjährigen Vereinsmeisterschaft an. Die Veranstaltung wurde von unserem 1. Vorsitzenden Carsten Zehm eröffnet. Im Anschluß wurde die Sportlerehrung von Carsten Zehm und dem Bürgermeister der Stadt Oranienburg Hans-Joachim Laesicke durchgeführt, bei der Sportler unseres Vereins geehrt wurden, die über das Jahr hinweg sehr gute Leistungen gezeigt hatten. Besonders hervorzuheben sind hierbei unsere weiblichen Teams der Altersklassen U14 und U16, die sich beim Jugendpokal bis zur bundesweiten Ebene nach Frankfurt am Main durchsetzten, sowie Simone Glenz, die sich in diesem Jahr die Silbermedaille bei der Weltmeisterschaft sichern konnte.

Fortgesetzt wurde unser Turnier mit der Erwärmung der Kampfgruppen eins bis elf, da diese als erstes kämpften. Für alle anderen war in einem anderen Raum ein kleiner Kinosaal organisiert worden, wo Weihnachts- und Kinderfilme liefen. Gegen 12.30 Uhr war die erste Hälfte abgeschlossen und die Kampfgruppen 12-21 waren dran.

Nachdem alle Kämpfe vorbei waren fanden sich alle Kinder auf der Matte zusammen um gemeinsam den Weihnachtsmann für die Siegerehrung zu empfangen. Begrüßt wurde er wie jedes Jahr mit einem kräftigen Weihnachtslied und guter Laune. Viele Medaillen und Geschenke später hatte der Weihnachtsmann noch eine weitere Überraschung. Dieses Jahr durften und sollten zum ersten Mal die Eltern etwas vorsingen. Die Kinder zogen und schoben also ihre Eltern nach vorn und der Weihnachtsmann hatte sogar schon Liedzettel parat!

Die Kämpfe waren vorbei, die Sieger geehrt und wie es immer später wurde kam der beste Teil: das gemeinsame Kaffee trinken. Mit Unterstützung unserer Helfer wurden die Kinder nach und nach rein gelassen, ihnen wurde trinken eingegossen und sie konnten sich Essen vom "Buffet" nehmen. Die Eltern hatten wie jedes Jahr zahlreich Kuchen, Plätzchen und Lebkuchen mitgebracht, so dass für jeden was zu finden war! Als alle Kinder drin waren wurden auch die Eltern zu Tisch gebeten und man ließ den Tag gemeinsam in gemütlicher Runde zwischen Eltern, Trainern und Sportlern ausklingen!

Schreibe hier, wie dir der Beitrag gefallen hat!