Torsten Reißmann Gedächtnisturnier in Potsdam

Posted on Posted in 2016/12, Externe Events, Judowettkampf, Turnier

Nach langer Zeit besuchte der JC „Samura“ wieder das Torsten Reißmann Gedächtnisturnier in Potsdam. Sowohl die Trainer, als auch die Sportler konnten zufrieden nach Hause fahren. Ein sehr gutes Ergebnis wurde erreicht und alle Sportler verdienten sich eine Medaille.

Philipp Grunow machte in all seinen Kämpfen kurzen Prozess und gewann diese vorzeitig mit schönen Techniken. Am Ende wurde er verdient als bester Techniker der U9 mit dem Technikerpreis geehrt. Marc Zimmermann, ebenfalls aus der U9, war ihm in Sachen Technikerpreis dicht auf den Fersen. Auch er gewann all seine Kämpfe, doch ein Kampf ging über die volle Zeit und raubte ihm seine Chance auf den Technikerpreis. Nichtsdestotrotz freute sich Marc riesig über Gold. Ein weiteres Goldkind war Theo Pohlers aus der U12. Er zeigte schöne und schnelle Techniken und wurde, wie auch schon Philipp, als bester Techniker seiner Altersklasse ausgezeichnet. Sportschülerin Sarah Orth hatte in der U14 ein Heimspiel. Seit etwa einem Dreivierteljahr geht sie an die Sportschule in Potsdam. Sie gewann ebenfalls alle kämpfe mit Ippon (voller Punkt). Wie bei Marc spielte bei ihr die Zeit nicht mit und so verpasste sie leider den Technikerpreis. Silbermedaillen errangen Devin Scholz, Artur Eist und Luise Robe, alle aus der U9. Der eine etwas ungestüm, der andere etwas nachlässig bei der Umsetzung der Lieblingstechnik. Trotz alledem zeigten auch sie gute bis sehr gute Ansätze.

Damit ist die Wettkampfsaison 2016 abgeschlossen und so langsam geht es in die Winterpause. Als vereinsinterner Höhepunkt steht noch die Vereinsmeisterschaft dieses Wochenende auf dem Plan.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger und wir sehen uns am Samstag!

Schreibe hier, wie dir der Beitrag gefallen hat!