Weihnachtsturnier war ein voller Erfolg

Posted on Posted in 2017/12, Events, Interne Events, Judowettkampf, Times, Vereinsmeisterschaft

Wie schon in den letzten Jahren führten wir auch dieses Jahr die Vereinsmeisterschaft durch. Das Turnier aller Altersklassen mit anschließender Weihnachtsfeier ist seit Jahren der Höhepunkt zum Jahresabschluss. Auch in diesem Jahr wurden vor Beginn der Wettkämpfe herausragende Sportler geehrt. Unter anderem wurde der jährlich durchgeführte Trainingsgruppenwettbewerb der U9 und U11 ausgewertet. In der U11 gingen alle drei Podest Plätze an die Aussenstelle in Leegebruch. Geehrt wurden auch die diesjährigen Landesmeister und alle Sportler die herausragende Leistungen zeigten. Die Sportlerehrung wurde durch den künftigen Bürgermeister der Stadt Oranienburg, Alexander Laesicke, und den Kreissportbundpräsidenten Herrn Müller durchgeführt. Ein weiterer Höhepunkt zum Veranstaltungsstart war die Übergabe der Urkunde zur Ernennung als Leistungsstützpunkt des Landes Brandenburg, durch den Vizepräsidenten Leistungssport des Brandenburgischen Judoverbandes Herrn Reinhard Arndt. Im Anschluss an die ausgiebige Erwärmung starteten dann die Wettkämpfe. Die großen U18er zeigten als erste ihr Können und beeindruckten sowohl die Sportler als auch die Eltern mit spektakulären Techniken. Aber nicht nur die Großen machten Eindruck, auch viele der Nachwuchssportler setzten das zuvor trainierte um und zeigten ihren Trainern, dass sie das Gelernte auch anwenden können. Nach einem nahezu reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe wartete nun die Siegerehrung auf die Sportler. Extra für diese reiste von weither noch ein ganz spezieller Gast an. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich übergab den Sportlern ihre Preise. Nur kurze Zeit später ging es dann zu m gemütlichen Kaffee trinken in das kleine Dojo, wo zuvor die Eltern und Trainer ein Buffet aufgebaut hatten. Die Sportler und ihre Eltern konnten, dank zahlreicher Spenden, zwischen den verschiedensten Kuchen, Muffins und anderem wählen und den Tag entspannt ausklingen lassen.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen Eltern, Sportlern und den ehrenamtlichen Helfern, für ihre Hilfe und zahlreichen Spenden bedanken.

 

 

Schreibe hier, wie dir der Beitrag gefallen hat!