Manfred-Sturzebecher-Gedächtnisturnier

Posted on Posted in Events, Externe Events, Judowettkampf, Turnier, Uncategorized

Nach dem Wettkampfwochenende in Schwerin stand für einige unserer Judoka der U10 und U12 mit dem Manfred-Sturzebecher-Gedächtnisturnier am 19.01.2019 in Berlin gleich der nächste Wettkampf an.

Erste Plätze sicherten sich an diesem Tag Lenna Viehrig (U10, -24 kg) und Leo Schulze (U12, -31 kg). Beide kämpften sich souverän über die Hauptrunde ins Finale und ließen auch dort nichts anbrennen, sodass sie die Matte mit einem verdienten Sieg verließen.

Alrlette Pfister (U12, -44 kg) verpasste knapp die Goldmedaille, aber konnte sich dennoch über Silber freuen. In ihren Vorrundenkämpfen zeigte sie sich stark und verlor nur den Finalkampf.

Gleich vier unserer kleinen KämpferInnen gewannen Bronze. In der U10 taten dies Julien Marzahn (-25 kg) sowie Paul Hering (-34 kg). Paul musste sich lediglich in seinem Auftaktkampf geschlagen geben, kämpfte sich dann aber durch die Trostrunde und entschied auch das kleine Finale für sich.
Die weiteren Bronzemedaillen gingen an Constantin Schmidt (U12, -28 kg) und Luise Robe (U12, -36 kg). Beide punkteten vor allem im Übergang vom Stand zum Boden.

Fünfte wurden diesmal Devin Scholz, Marc Zimmermann (beide U12, -34 kg) sowie Tarja Schmidt bei den Mädchen in der U12. Alle drei verpassten das Podest um ein Haar, zeigten aber dennoch schöne Techniken.

Außerdem war Jasmin Glenz dieses Wochenende in Thüringen beim Saalfelder Pokalturnier zu Gange. Sie startete in der U10 und erkämpfte sich dort einen tollen ersten Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten!

Fotos: L.Zimmermann, S.Glenz

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe hier, wie dir der Beitrag gefallen hat!