Internationales Flair in Erfurt

Posted on Posted in Events, Externe Events, Judowettkampf, Times, Turnier

Am Samstag, den 11.05.2019  fand in Erfurt der 22. Internationale Messe-Cup der U16 statt. Dies ist ein Sichtungsturnier des DJB und mit insgesamt 150 teilnehmenden Vereinen aus Israel, Tschechien, Ungarn, Polen, Finnland, Schweden, und den Niederlanden ein gut besuchter Wettkampf. 650 Teilnehmer kämpften auf 6 Matten.

Die Sporter der U16 reisten bereits am Freitag an. Nach ca. 3,5 h Fahrt, sind sie in der Jugendherberge in Ilmenau angekommen.

Samstag war dann der große Wettkampftag. Hannah Rücker, Artiom Kisko und Jonas Gleinig verloren jeweils ihren ersten Kampf. Da ihre Gegner den folgenden Kampf auch verloren haben, schieden alle 3 aus. Lilly-Marlen König (-63 Kg) konnte ihre ersten beiden Gegnerinnen mit einem Konter besiegen. Im 3. Kampf musste sie sich geschlagen geben und der 4. Kampf ging ebenfalls unglücklich verloren, sodass sie am Ende den 9. Platz belegte. Susann Walter (+70 Kg) startete wie Lilly gut in den Wettkampf und gewann ihre ersten zwei Kämpfe. Im 3. Kampf verlor Susann wegen 3 Verwarnungen und den letzten Kampf musste sie ebenfalls abgeben. Nichtsdestotrotz gab es am Ende Bronze.

Während die U16 Wettkampf hatte, machte sich die U13 auf den Weg nach Ilmenau, denn am nächsten Tag stand für sie der Ega-Pokal an. Der Ega-Pokal zählt zu den größten Turnieren Deutschlands in der U13. 400 Sportler aus über 100 Vereinen und aus den verschiedensten Ländern wie auch bei der U16 standen hier auf der Matte.

Um 9 Uhr ging am Sonntag der Wettkampf los. Kian Luckenbill, Corvin Curth, Marc Zimmermann, Devin Scholz und Artur Eist schieden leider vorzeitig aus. Luise Robe (-36 Kg) gewann 2 von ihren 4 Kämpfen und wurde Siebente. Auch Malina Becker (-44 Kg) und Colin Dobbeck (+55 Kg)  gewannen 2 von 4 Kämpfen und belegten den 5. Platz. Jakob Wanke (-50 Kg) machte einen sehr guten Wettkampf. Er musste sich nur in einem seiner 4 Kämpfe geschlagen geben und sicherte sich somit die Bronzemedaille. Ebenfalls zeigte Hendrik Landgraf (-55 Kg) sehr gute Leistungen, verlor nach 3 Siegen lediglich das Finale und wurde somit Zweiter.

Für die U13 war dieser Wettkampf eine gute Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften am kommenden Wochenende in Rathenow.

Die Sportler und Trainer möchten sich nochmal bei der Firma Reddig für die Bereitstellung des Busses bedanken, sowie bei Herrn Zimmermann und Herrn Scholz für den sicheren Transfer nach Erfurt und zurück.

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten und viel Erfolg bei den Landesmeisterschaften.

Schreibe hier, wie dir der Beitrag gefallen hat!