Technikerpreise in der U9 und U11 abgeräumt

Posted on Posted in 2019/09, Judowettkampf, Turnier

Am freitagnachmittag ging es für unsere Leistungsträger der U9 und U11 nach Warnemünde zur ersten Übernachtungsreise der neuen Wettkampfsaison.  Wir bedanken uns beim VfK „Bau“ Rostock für die Übernachtungsmöglichkeit um eine einen entspannteren Start in den Wettkampftag zu haben.

Los ging es mit der U9. Eddy Haase gewann all seine Kämpfe im 5er Pool vorzeitig und glänzte mit hervorragenden Schultertechniken im Stand und herausgearbeiteten Festhaltetechniken. Somit sicherte er sich die erste Goldmedaille des Tages. Das zweite Mal Gold ging an die spätere beste Technikerin der U9. Elisa Grové gewann ebenfalls alle Kämpfe nach nur wenigen Sekunden mit spektakulären Techniken und begeisterte das Fachpublikum in der Halle.

Es folgten nun unseren beiden Schwergewichtlerinnen Arlette Pfister (-48 Kg) und Jasmin Glenz (+48 Kg) und somit auch Goldmedaille Nummer 3 und 4. Auch hier gewannen beide Starter der U11 frühzeitig. Arlette nutzte ihre körperliche Überlegenheit und wendete ihre Spezialtechnik Uchi-mata mehrfach und in verschiedensten Varianten an. Jasmin konnte vor allem im Übergang Stand Boden punkten.

Lenna Viehrig (-27 Kg) führte die vorzeitigen Siege in den ersten 2 Kämpfen weiter, verlor jedoch ihren 3. Kampf aufgrund taktischer Defizite. Kampf 4 ging wieder an Lenna und somit stand am Ende Silber zu Buche.

Unsere beiden Mittelgewichtler Julien Marzahn (-28 Kg) und Leo Schulze (-31 Kg) gingen an diesem Wochenende leider leer aus.

Nach einem etwas holprigen Start in der neuen Gewichtsklasse (-38 Kg) sorgte Paul Hering für Goldmedaille Nummer 5. Er setzte seine Spezialtechnik (Seoi-nage) in allen 3 Kämpfen gut in Szene und kombinierte stark mit Folgetechniken.

Abgerundet wurde der Tag an der Küste mit Goldmedaille Nummer 6 und gleichzeitig mit dem besten Techniker Preis Nummer 2. Maximilian Fischer ist in seiner neuen Gewichtsklasse (-43 Kg) mittlerweile gut angekommen und dominiert seine Gegner im Stand sowie im Boden.

Somit beendeten wir den Tag in Warnemünde unter anderem mit einem halben Duzend Goldmedaillen und zwei Technikerpreisen.

Nach dem Wettkampf gingen wir an den Strand und haben den Tag mit gemeinsamen Eis essen ausklingen lassen.

Vielen Dank an alle Unterstützer und besonders an die Fahrer.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schreibe hier, wie dir der Beitrag gefallen hat!