Judowettkampf

Herbst-Cup in Strausberg

Während die U11 am Samstag in Bernau ihr Können zeigte, startete die U12 und  U14 in Strausberg.

18 Sportler gingen hier auf die Matte, wovon sich 12 eine Goldmedaille erkämpften. Dazu gehörten Lea Lipski, Artiom Kisko, Hendrik Landgraf, Kasimir Raimer, Colin Dobbeck, Devin Scholz, Theodor Blase, Artur Eist, Luise Robe, Luisa Kaiser, Charlien Wegner und Magdalena Gross.

Knapp den obersten Platz auf dem Treppchen verfehlt und somit Zweitplatzierter wurden Arvid Gutschow, Timur Rossa und Marc Zimmermnann.

Malina Becker, Wessam Khwais und Jakob Wanke erkämpften sich Bronze.

 

Am Sonntag war dann die U10 und U8 an der Reihe. Hier haben vor allem Benjamin Nabizadah, Mia Venzke, Lenna Viehrig und Julien Marzahn ihr Können unter Beweis gestellt und sicherten sich Platz 1. Julien Marzahn war am vorherigen Tag schon in Bernau all seinen Gegnern klar überlegen – für ihn gab es dieses Wochenende also Doppel-Gold.

David Weichel, Joel Junge, Elisa Grové, Elenor Simma, Nora Adamczewski, und Eddy Haase nahmen am Ende des Tages eine Silbermedaille mit nach Hause. Bei fast allen lag es daran, dass sie ihren Auftaktkampf „verschlafen“ haben. Gold wäre also eindeutig drin gewesen.

Johannes Arndt und Marie Weber konnten nicht an ihre gezeigten Leistungen vom letzten Wettkampf anschließen und belegten den 3. Platz.

Bei unserem einzigen U8er verlief es ebenfalls wie bei den U10ern, die Silber belegten. Alexander Streit musste den ersten Kampf auf Grund von fehlender Konzentration abgeben, gewann aber die folgenden, sodass auch er am Ende 2. wurde.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Platzierten.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Schreibe hier, wie dir der Beitrag gefallen hat!