Sichtungsturnier in Berlin

Posted on Posted in Uncategorized

Am 2. Advent fuhren wir mit 16 Sportlern der Altersklasse U10 und U13 nach Berlin zum Nikolausturnier.

Der Wettkampftag begann mit den weiblichen Kämpferinnen. In der U10 starteten 4 Mädchen. Einzig Elenor Simma (-30 Kg) musste sich mit Bronze statt Gold zufrieden geben. Da es ihr erster großer Wettkampf war, war die Aufregung im ersten Kampf noch ziemlich hoch, sodass Elenor ihren Auftaktkampf verlor. Danach hat sie sich jedoch wieder gefangen und gewann die folgenden Kämpfe und konnte sich somit über einen tollen 3. Platz freuen.

In der nächst höheren Gewichtsklasse (-33 Kg) ging Elisa Grové auf die Tatami. Sie startete mit einem Sieg durch O-goshi links (großer Hüftwurf) gut in den Wettkampf. Den 2. Kampf verlor Elisa durch Unachtsamkeit. Somit ging sie als zweitplatzierte aus dem Pool raus und stand im Halbfinale. Dort lies sie nichts anbrennen und kämpfte sich souverän ins Finale, in dem sie ihrer Gegnerin aus dem 2. Kampf nochmals gegenüber stand. Diesmal war sie höchstkonzentriert und besiegte ihre Gegnerin nach kurzer Zeit. Somit Platz 1 für Elisa.

Unser Leichtgewicht Lenna Viehrig (-25 Kg) und unser Schwergewicht Jasmin Glenz (+44 Kg) ließen ihren Gegnerinnen nicht den Hauch einer Chance und sorgten für Goldmedaille Nummer 2 und 3 des Quartetts der U10 Mädchen.

In der U13 konnte besonders Luise Robe (-40 Kg) durch starke Bodenarbeit sowie den Übergang vom Stand zum Boden überzeugen. Am Ende hat Luise nur knapp den ersten Platz auf dem Podest verfehlt und belegte somit den 2. Platz.

Ebenfalls zweite Plätze erkämpften sich Malina Becker (-52 Kg) und Charlien Wegner (-57 Kg).

Bei den Jungs der U10 verlief es ähnlich wie bei den Mädchen. 2 von 3 holten Gold, einer Bronze.

Den 3. Platz gab es für Julien Marzahn (-27 Kg). Er hatte in seinem ersten Kampf das Nachsehen, kämpfte aber in den folgenden Kämpfen sehr stark, und konnte sich am Ende des Tages eine wohlverdiente Bronzemedaille umhängen.

Die beiden Goldjungen waren Eddy Haase (-25 Kg) und Paul Hering (-35 Kg). Beide gewannen einen Kampf nach dem anderen bis sie ganz oben auf dem Treppchen standen.

In der U13 gab es ebenfalls Gold für unseren Sportschüler Colin Dobbeck (+60 Kg) und für Timur Rossa (-60 Kg). Timur war der glückliche Gewinner des Vereinsinternen Finals gegen Hendrik Landgraf. Beide legten einen kräftigen Schlagabtausch hin und nach einem spannendem Kampf von über 6 Minuten gewann Timur durch Kampfrichterentscheid. Somit ging Silber an Hendrik.

Artur Eist rundete das Ergebnis noch mit einer Bronzemedaille ab.

Nach einem erfolgreichen 2. Advent im Sportforum Berlin wartet das letzte und größte Turnier des Jahres auf uns und wir sind bereit für Holland am 3. Advent!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schreibe hier, wie dir der Beitrag gefallen hat!